Sommerferienspiele: Jung und Alt unter einem Hut

Gemeinsam hatten der HuGV Fuldabrück und der MGV Dörnhagen im Rahmen der Sommerferienspiele der Jugendpflege ein Projekt entwickelt und am 09.07.2013 durchgeführt. Insgesamt hatten sich 17 Kinder dazu angemeldet. Folgendes Programm war für den gemeinsamen Ferientag vorgesehen:
  • Besuch des Museums für Astronomie und Technikgeschichte in der Orangerie in Kassel 
  • Teilnahme an einer Vorführung im dortigen Planetarium
  • Wanderung auf dem Planetenwanderweg von der Karlsaue bis zur Neuen Mühle
  • Geselliger Abschluss auf dem Pfarrhof Dörnhagen mit Grillen, Stockbrotbacken und Singen
Pünktlich um 09:45 Uhr trafen sich die Betreuer von beiden Vereinen mit Kindern an der Bushaltestelle in Dörnhagen. Weitere Teilnehmer kamen in Denn- und Dittershausen hinzu. In Kassel stiegen wir um in die Straßenbahn und weiter ging es bis zum Weinberg. Nach einem kurzen Fußweg durch die Karlsaue trafen alle pünktlich an der Orangerie ein. Zwischendurch hatten wir eine kleine Rast gemacht und uns erst einmal vorgestellt, dass sowohl die Betreuer als auch die Kinder sich untereinander kannten und auch mit Namen ansprechen konnten.



Im Museumsbereich der Orangerie waren sehr interessante Dinge zu betrachten und teilweise konnte auch experimentiert werden.
Eine große Personenwaage wurde herausgefordert und alle Kinder zusammen mit ein paar Erwachsenen brachten mehr als 1000 kg auf die Waage. Das Ziel, mehr als 1 Tonne zu wiegen, war erreicht.
Im Planetarium - sicherlich ein Höhepunkt des Tages - war der Sternenhimmel so zu sehen, wie er sich zurzeit in unserer Region am Sommerhimmel zeigt. Die einzelnen Sternbilder wurden erklärt, das so genannte „Sommerdreieck“ dargestellt und die Planeten unseres Planetensystems gezeigt und beschrieben.
Nach dieser hohen Wissenschaft musste zunächst eine Pause gemacht werden. Ein schattiges Plätzchen in der Karlsaue wurde zur Entspannung und Stärkung genutzt. Das zweite Frühstück aus dem Rucksack schmeckte sehr gut.
Gegen 14:00 Uhr begaben wir uns dann auf den Planetenwanderweg. Ausgehend von der „Sonne“ an der Orangerie, ging es durch die Karlsaue zu den Modelltafeln von Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter und Saturn.
Für uns betrug die Strecke ca. 4 km bis zur Haltestelle Neue Mühle. Manche Jungs zeigten unterwegs vorübergehende Wandermüdigkeit. Unter der Autobahnbrücke an der Giesenallee bei der dortigen „Skateranlage“ konnten die müden Beine aber wieder Toben und Rennen. Die aufgekommene Müdigkeit war urplötzlich verschwunden.
Ab Neue Mühle fuhren wir dann mit dem Linienbus direkt zurück nach Dörnhagen. Im Pfarrhof wurden wir schon erwartet. Gekühlte Getränke standen bereit, der Grill war heiß und der Bäckermeister hatte bereits den Teig vorbereitet. Der gesellige Abschluss des Tages begann mit Stockbrotbacken, natürlich unter der Aufsicht von unserem Bäckermeister. Gegrillte Würstchen schmeckten und Limo und Cola brachten erquickende Erfrischung. Gemeinsam wurde gesungen und sogar getanzt.
Als abschließendes Highlight bestiegen die Kinder dann noch den Glockenturm der Dörnhagener Kirche und bestaunten die ehrwürdigen Glocken.
Ein gelungener und sehr schöner Ferientag war zu Ende. Das strahlende Lächeln vieler Kinder zeigte uns, dass sie begeistert waren. Auch die begleitenden Betreuer waren allesamt zufrieden und freuen sich, dass sie den Kindern diesen schönen Tag zum Geschenk machen konnten.

Männergesangverein Dörnhagen 1889 e.V.
Heimat- und Geschichtsverein Fuldabrück e.V
zurück