Bericht über die Jahreshauptversammlung 2019

Eigentlich sind die bisherigen Vorstandsmitglieder auch weiterhin dieselben geblieben, nur in den Funktionen hat es eine kleine Änderung gegeben. Während der gut besuchten Jahreshauptversammlung (JHV) des Heimat- und Geschichtsvereins Fuldabrück e.V. in der „Kupferkanne“ in Fuldabrück wurde Gert Hirchenhain zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er löst damit Reinhold Siebert ab, der zusammen mit Rainer Gerlach zu neuen Beisitzern gewählt wurden. In ihren Ämtern bestätigt wurden der bisherige Vorsitzende Rolf Mell, der Kassenwart Gerhard Meil, der Archivar Klaus Bicker und der Schriftführer Lothar Bubenheim.

Angesichts der Altersstruktur nicht nur des Vorstandes, sondern auch der gesamten Mitgliedschaft, die in beiden Gruppen bei exakt 73,1 Jahren liegt, wies der Vorsitzende Mell in seinem Rechenschaftsbericht und im Vorfeld der Wahlen eindringlich darauf hin, dass das Bemühen aller auf die Werbung und Rekrutierung neuer und vor allem jüngerer Mitglieder gerichtet sein müsse, um bei der nächsten Vorstandswahl in zwei Jahren mit neuen Köpfen und vielleicht auch neuen Ideen aufwarten zu können. 



Der neue Vorstand: v. l. Reinhold Siebert (Beisitzer), Gert Hirchenhain (2. Vorsitzender), Rolf Mell (1. Vorsitzender), Lothar Bubenheim (Schriftführer), Gerhard Meil (Kassierer), Rainer Gerlach (Beisitzer), Klaus Bicker (Archivar)

Die JHV war geprägt von Berichten über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins im Kalenderjahr 2018 und die Vorschau auf die zahlreichen Vorhaben für das Jahr 2019. Besonders hervorzuheben für das Jahr 2018 waren die Tagesfahrt nach Einbeck, das Sommerfest und die Ausflüge ins Tropengewächshaus nach Witzenhausen und die Altstadtführung in Spangenberg, wobei jedes Mal eine sehr gute Teilnahmefrequenz verzeichnet werden konnte. Darüber hinaus hat die Veröffentlichung des Buches „Leben am Fuldaufer – Ein Streifzug durch die Geschichte des Dorfes Dittershausen“ besonderen Anklang gefunden, ein Buch, das im Rahmen der ortsgeschichtlichen Publikationen des HuGV Fuldabrück eine Lücke schließt, obwohl es schon eine Reihe von Veröffentlichungen zu Teilabschnitten der Dorfgeschichte gegeben hat. Im Frühsommer des Jahres wird der letzte Band der Dorfgeschichten über das Dorf Bergshausen erscheinen. 2018 ist auch zum sechsten Mal in Folge ein thematischer Jahreskalender herausgegeben worden, dieses Mal mit dem Thema „Unsere alten Schulen“. Der Verkauf blieb leider hinter den Erwartungen zurück. Der Vorstand freut sich über thematische Vorschläge für den Kalender 2020!

 Darüber hinaus sind einige Veranstaltungen schon fest geplant, u.a. eine Tagesfahrt nach Soest zusammen mit dem Männergesangverein Dörnhagen am Samstag, dem 31. August. Schon am Sonntag, dem 7. April findet um 17 Uhr in der Kirche in Dörnhagen aus Anlass der Weltkriegsenden im November 1918 und April 1945 ein Konzert mit dem Spangenberger Liedermacher Peter Slaby statt. Slaby wird Lieder von Frieden, Freiheit und Liebe von Bob Dylan bis zu den Beatles vortragen.


Wieder erhältlich: Zweite Auflage der seit 2015 vergriffenen Dokumentation über „Dörnhagen im Wandel der Zeit“

In seinem Grußwort als Mitglied und als amtierender Bürgermeister der Gemeinde Fuldabrück hat Dieter Lengemann das besondere Engagement des Vereins für die Aufarbeitung und Pflege der lokalen und regionalen historischen Gegebenheiten hervorgehoben, besonders hat er auf den alten Meilenstein aus dem Jahr 1830, der ursprünglich an der Nürnberger Straße stand und kurz vor Weihnachten 2018 nach fachkundiger Renovierung am Beginn der St. Johann-Promenade an der Kasseler Straße in Bergshausen als dauerhaftes steinernes Denkmal wieder aufgestellt worden ist und bei dem Gemeinde und HuGV gut zusammengearbeitet haben, hingewiesen. Diese grundsätzlich gute Zusammenarbeit hob Lengemann besonders hervor und ging auch auf den aktuellen Planungsstand bei der beabsichtigten Verlagerung des kommunalen Ortsarchives vom Rathauskeller in das Untergeschoss des Bürgerhauses Kupferkanne ein.

 Zum Abschluss des Abends wies Gerhard Meil noch darauf hin, dass das Buch „Dörnhagen im Wandel der Zeit“, das in 2015 vom HuGV herausgegeben wurde und schon kurz danach vergriffen war, in einer zweiten überarbeiteten Auflage wieder erschienen ist und bei Mitgliedern des HuGV und im Bürgerbüro des Rathauses zum Preis von 15,- € bezogen werden kann.

 Die Jahreshauptversammlung endete nach zwei Stunden mit einem gemütlichen Beisammensein.


zurück