Besuch der Klosterruine in Burghasungen
und Klostermuseum Hasungen am 25. Mai 2014

Bei wunderbarem Sommerwetter erlebten die Teilnehmer des Ausfluges nach Burghasungen einen Nachmittag, der sowohl herrliche Ausblicke auf die umliegende Frühlingslandschaft rund um den Hasunger Berg wie auch interessante Einblicke in regionale Geschichte bot. Als Experte für nordhessische Archäologie und Geschichte führte uns Dr.Sippel auf dem dortigen Eco-Pfad zu den historisch bedeutsamen Plätzen und gab uns jeweils kurze und unterhaltsame „Lektionen in verschärfter Heimatkunde“.
Vom grandiosen Panorama nach einem schweißtreibenden Aufstieg zum Plateau des Berges waren alle begeistert. Auch Spuren aus mittelalterlicher Zeit, als der Berg noch ein Kloster besaß und eine bedeutsame Wallfahrtsstätte war, sind heute noch zu bestaunen. Mitten im heutigen Ort werden in einem professionell gestalteten Museum alle Hintergründe der örtlichen Geschichte mit Hilfe von Originalexponaten in Wort und Bild präsentiert. Ein Besuch in diesem Museum rundete den informativen Rundgang am Hasunger Berg ab. Fazit: Hasungen -  ein absolut sehenswertes Ausflugsziel vor unserer Haustür, nicht nur für Heimatkundler. Unser Ausflugsnachmittag wurde gekrönt von einer gemütlichen Einkehr im Bergcafé Friedrichstein am Hange des Dörnberges bei Kaffee, Kuchen und ebenfalls einer herrlichen Aussicht.